Background Rückenwerkstatt

Die Rückenwerkstatt

Schwachstellen erkennen – Bewegungen optimieren – Gesundheit steigern

 

 

Die Ausgangslage

Zu wenig Tätigkeiten in aufrechter Haltung, zu lange Zeiten in gebeugter und innenrotierter Haltung – „das Sitzen“ wird zu einer Wohlstandskrankheit bzw. zur Volkskrankheit Nummer 1 und führt in Folge zu unzähligen Symptomen.

Dass Bewegung die Gehirnaktivität erhöht, Kreativität und Innovation fördert, Stress minimiert, zu einer erhöhten Aufmerksamkeit führt und eine höhere Leistungsfähigkeit bringt, ist allseits bekannt. Was aber wenn diese Bewegung fehlt und wir laut Studien bis zu 13 Stunden „Sitzzeit“ am Tag aufbringen? (Levine: „Get Up“, S.103)

Selbst täglich eine Stunde Bewegung kann diese lange Zeit im Sitzen nicht kompensieren. Bewegung alleine ist leider nicht der Schlüssel zum Erfolg, denn dann würden die unzähligen Sportartikel bereits das Problem lösen. Fakt ist aber, dass wir uns zu wenig, in keiner ausreichenden Qualität und Dauer bewegen sowie zu wenig Mobilisationsbewegungen und Stabilisationsübungen für unsere Gelenke ausführen.

 

Warum aber sollten wir Mobilisationsbewegungen und Stabilisationsübungen einen großen Wert schenken?

Jedes unsere Gelenke hat eine begrenze Lebensdauer und das auch nur bei korrekter Belastung. Diese Lebensdauer hält grundsätzlich bis ins hohe Alter, jedoch ist immer öfter zu beobachten, dass bereits in jungen Jahren diese Lebensdauer schon oft erreicht ist, da die Gelenke falsch belastet und unzureichend bewegt werden.

 

 

DIE Rückenwerkstatt - Tu was für deinen Rücken!

Genau um diese Symptome gar nicht erst entstehen zu lassen bzw. auf ein Minimum zu begrenzen möchte ich mit meinem Programm „DIE Rückenwerkstatt“ diesen Symptomen mit individuellen Bewegungsprogrammen entgegenwirken.

Die Ausgangslage wird in einem Functional Movement Screen festgestellt und somit Schwachstellen und Defizite des Bewegungsapparates erkannt. Anhand der Bewegungsanalyse werden mit gezielten Übungen zur Gelenksmobilisation und Kräftigung der Muskulatur diese muskulären Dysbalancen ausgeglichen. Diese Übungen werden in einem Personal- Training im Detail erklärt und die Übungen in einem individuellen Trainingsplan übergeben.
Ein Re- Test nach ca. 12 Wochen soll dabei die Entwicklung klar protokollieren.